Menschen aus Minsk - Anatoli Kot

Anatoli Kot

Der belarussische Schauspieler, der in Berlin bekannt ist


Anatoli Kot ist heutzutage einer der gefragtesten belarussischen Schauspieler. Er mag Glück gehabt haben: Innerhalb von nur zehn Jahren, die seit dem Abschluss der Akademie für Künste vergangen sind, schaffte er es, im Theater der belarussischen Dramaturgie, im Theater-Studio des Kinoschauspielers, in privaten Theaterunternehmen, im Radio und im Kino aufzutreten.

Während der letzten Theatersaison spielte Anatoli Rollen in Repertoiraufführungen des bei Minskern beliebten Theater-Studios des Kinoschauspielers und gleich in mehreren Filmen. Zum 60. Jahrestag der Befreiung von Belarus lief in Lichtspielhäusern des Landes der lyrische Streifen “Noch etwas über den Krieg“, in dem A. Kot die Hauptrolle darstellte. Zurzeit wurde der originale, mit mehreren Handlungsebenen Film “Okkupation. Mysterien“ im Wettbewerbsprogramms des Moskauer Internationalen Kinofestivals vorgeführt. Der Film besteht aus drei Novellen: “Adam und Eva”, “Mutter”, “Vater” und zeigt eine frische Auffassung unserer Kriegsgeschichte, die Auffassung der gegenwärtigen Generation.

Vor kurzem wurden die Dreharbeiten des vielteiligen Fernsehfilms “Verwandter Austausch“ beendet, in dem die populäre russische Popsängerin Kristina Orbakaite mit Anatoli Kot spielte. Er stellt einen amerikanischen Businessman dar. Die Dreharbeiten fanden zum Teil in den USA, in New-York statt, und der Schauspieler sprach Englisch. Allerdings gesteht er scherzhaft, dass er Englisch nicht kann. Deutsch ist die Fremdsprache, die er mag.

-Vor vier Jahren wurde ich nach Berlin eingeladen, um an einem gemeinsamen Theaterprojekt mitzumachen. Vier Schauspieler—zwei Deutsche, eine Schauspielerin aus Bosnien und ich, Belarusse,--spielten in der Aufführung nach dem Stück der Dramatikerin Sbruljanowitsch aus der Slowakei, die nun in Deutschland recht populärt ist. So wurde die Zusammenarbeit eingeleitet. Jetzt wird zur Aufführung das Einpersonenstück nach “Erinnerungen eines Verrückten“ von Gogol vorbereitet.

Das Einpersonenstück ist ein Stück, in dem nur ein Schauspieler spielt. Eineinhalb Stunde alleine mit dem Saal sprechen, und das auch in einer Fremdsprache! Anatoli gesteht, es sei ein ziemlich riskantes Unternehmen.

--Ich habe aber Akteure gesehen, die es können. Ich will auch versuchen.

In der Tat hat der Schauspieler solide Berufserfahrungen. Er trat auf bekanntesten Theaterbühnen von Minsk auf, war als Programmenleiter des FM-Radiosenders Radio-Rox tätig … Er spielte Rollen in mehreren belarussischen vielteiligen Fernsehfilmen, im belarussischen Blockbuster “Anastasija Slutskaja”, der großes Aufsehen erregte. In einem Ort ist er selten anzutreffen.

- Mir gefällt meine Arbeit gut. Wenn einem die Arbeit gut gefällt, bemüht man sich immer mehr zu schaffen, es fällt nicht zur Last.

Mit Ungeguld erwartet er den Saisonsbeginn im heimischen Theater-Studios des Kinoschauspielers, neue Proben. Der Auftritt vor deutschen Zuschauern muss ihm natürlich zugute kommen.

Nebenbei gesagt, hat er ein deutsches Auto, einen VW-Golf V.



Sprachen

Englische Version
Russische Version

Werbung


- comercial -


Nützliche Links